Kinder überwinden
          ein Hindernis

„Vor jedem Erfolg steht ein neuer Anlauf.“

Gabi Innerhofer

Termin vereinbaren

aktuelles

Im Sommer 2016 sind Intensivkletterwochen geplant, jeweils am Dienstag und Donnerstag vormittag.

Ab sofort biete ich das ergotherapeutische Klettern auch als Einzeltherapie an!

Das ergotherapeutische Klettern in der Gruppe startet wieder, jeden Donnerstag nachmittag in der Südwand in Anif.

Schaut rein, wenn ihr Lust habt  www.yoga-innerhofer.at.

+

ergotherapie

Gabi Innerhofer arbeitet mit einem KindDas behutsame Hinführen der Kinder und Jugendlichen zu mehr Selbstständigkeit und Handlungskompetenz in Kindergarten, Schule, Alltag und Freizeit ist mein oberstes Behandlungsziel.

mehr erfahren

Die Handlungskompetenz und Selbstständigkeit soll erweitert
werden, durch gezieltes Einsetzen von

  • Alltagshandlungen
  • Handwerkliche Tätigkeiten
  • Spiel und Bewegung
  • Klettern als Therapie

Dabei unterstütze ich das Kind sich mit den Bereichen auseinander
zu setzen, die es sonst auf Grund seiner Schwierigkeiten vermeiden
würde. Ich gebe dem Kind so viel Anleitung und Hilfe wie nötig,
biete positives Feedback und eine Struktur, in der sich das Kind
selbst organisieren kann.
Begreifen, Spüren von Ursache- Wirkungszusammenhänge,
Eigenaktivität, Bewegung, Planen von Handlungen und spielerisches,
lustvolles Arbeiten ziehen sich als roter Faden durch die
Therapie.

Therapiekonzepte

Sensorische Integrationstherapie (SI-Therapie)

Diese Therapieform wurde von der amerikanischen Ergotherapeutin
und Psychologin Dr. Jean Ayres entwickelt. Sie beobachtete, dass
viele Kinder mit Lern- oder Verhaltensstörungen auch
Schwierigkeiten in ihrer motorischen Koordination, der
Gleichgewichtsverarbeitung und der Wahrnehmung ihres Körpers
haben.

Sensorische Integration ist das Wahrnehmen, Verarbeiten und
Verknüpfen von sensorischen Reizen aus dem Körper und von
Informationen aus der Umwelt.

Eine gute sensorische Integration trägt dazu bei, ein gutes
Empfinden für den Körper aufzubauen (Körperschema) und ist somit
Voraussetzung motorische Aktivitäten planen und ausführen, sowie
feinmotorisch geschickt und dosiert arbeiten zu können. Weiters
hat sie einen positiven Einfluss auf Aufmerksamkeitsregulation und
Verhaltensorganisation.

Therapeutisches Führen nach Affolteri

Die Begründerin dieser Therapiemethode ist Dr. Felicie Affolter.
Ihr Ziel war es, über das Führen eine bessere Selbst- und
Wahrnehmungsorganisation und in Folge mehr Verständnis und aktive
Teilnahme am Lösen von Alltagssituationen bei
wahrnehmungsauffälligen Kindern zu erreichen.

Affolter-Modells stützt sich vor allem auf Spürerfahrungen
durch das taktil- kinästhetische Wahrnehmungssystem (Berührungs-
Stellungs- Bewegungssinn über Haut, Muskeln, Gelenke).

Mit dem Kind werden Alltagshandlungen durchgeführt, wobei die
Therapeutin ihre Hände auf den Händen des Kindes hat. So erforscht
sie mit ihm die stabile Umwelt und die gebrauchten Gegenstände.
Sie lässt dem Kind Widerstände und Beschaffenheiten erspüren und
führt mit dem Kind Bewegungen und Handlungsschritte mit maximaler
Rückmeldung über das taktil-kinästhetische System aus.

zurück

+

klettertherapie

Kletterndes KindKlettern macht Spass und gibt ein klares Ziel vor: „Ich will nach oben.”

mehr erfahren

Wo:         Südwand Anif im 4 Sterne Hotel Momentum, Eisgrabenstraße 32, 5081 Anif
Wann:     jeden Donnerstag
Zeit:        Gruppe I   13:45 – 15:15          Gruppe II   16:30 – 17:00

Das Planen und koordinieren von Bewegungen wird spielend, eigenverantwortlich und lustbetont gelernt. Dies entspricht den Behandlungsprinzipien der Sensorischen- Integrations- Therapie (SI-Therapie) nach Jean Ayres.

Dabei werden folgende Bereiche gefördert und verbessert:

  • Motorik: Tonusregulation,
    Gleichgewicht, Koordination, Bewegungsmuster und
    Bewegungsautomatisierung
  • Sensorik: Spüren des Körpers,
    Bewegungsempfindung, Einbezug der Sinne
  • Konzentration und
    Ausdauer
  • Selbstbewusstsein und Selbsteinschätzung
  • Erkennen
    und Umgang mit Ängsten und Grenzen
  • Soziale Verantwortung und Vertrauen
  • Motivation und Freude am Bewegen

Das ergotherapeutische Klettern findet in der Kleingruppe mit maximal zwei Kindern statt. So kann ich einerseits auf die individuellen Bedürfnisse und Ziele der Kinder eingehen und andererseits werden die Kinder in ihrer sozialen und emotionalen Kompetenz gestärkt.

Weiters biete ich das ergotherapeutische Klettern auch als Einzeltherapie an.

zurück

+

befundung

Kind bearbeitet AufgabeBenötigt mein Kind ergo­thera­peu­tische Unterstützung?

mehr erfahren

Zu Beginn der Therapie steht die Befundung. Um eine nachhaltige Verbesserung zu erreichen, ist es wichtig die Ursachen zu erkennen und einen gemeinsamen Weg für die Behandlung zu finden.

Besonders wichtig ist herauszufinden, inwieweit der individuelle Alltag der Kinder betroffen ist.

Eine Befundung beinhaltet folgende Bereiche:

  • Anamnesegespräch: Erfassung der Entwicklungsgeschichte anhand eines Anamnesegespräches und eines Anamnesbogens
  • Bewegungsverhalten: Grob- und Feinmotorik, Körperhaltung, Koordination, Bewegungsplanung
  • Körperwahrnehmung: Tastsinn, Kraft- und Bewegungssinn, Gleichgewichtssinn, Sehen, Hören
  • Handlungsplanung: Problemlösung, zielgerichtetes Spielen/Arbeiten, Ursache- Wirkungsverständnis,…
  • Verhaltensorganisation: Ausdauer, Initiative, Kooperation, Konzentration,…

Mit Hilfe von Fragebögen, standardisierten Tests, Beobachtungen im freien Spiel und gezielten Aufgabenstellungen versuche ich die Stärken und Schwächen des Kindes zu beurteilen.

Je nach Befundergebnis werden individuell auf das Kind abgestimmte Behandlungsziele festgesetzt.

zurück

+

beratung & workshops

BuntstifteManch­mal braucht es keine Therapie, sondern ein offenes Ohr. Ich berate Sie gerne!

mehr erfahren

Die Zusammenarbeit und der Austausch mit den Eltern und anderen wichtigen Bezugspersonen (Pädagogen, Psychologen, Ärzte,…) ist mir sehr wichtig.

Je nach Bedarf werden Beratungsgespräche durchgeführt. Diese umfassen Aufklärung und Tipps für den Alltag:

  • Welche Ursachen gibt es für die Probleme des Kindes?
  • Welche Spiele sind empfehlenswert?
  • Welche Hilfsmittel ratsam?
  • Wie können ergotherapeutische Ansätze in den Alltag eingebaut werden?

Workshop-Angebot

Gerne biete ich auch Workshops zu verschiedenen ergotherapeutischen Themen an.

zurück

über mich

Ich heiße Gabi Innerhofer und bin seit 2004 Ergotherapeutin.
Das behutsame Hinführen der Kinder und Jugendlichen zu mehr
Selbstständigkeit und Handlungskompetenz in Kindergarten, Schule,
Alltag und Freizeit ist mein oberstes Behandlungsziel.

Ich bin zusätzlich Kindergartenpädagogin und Horterzieherin und
arbeitete vor meiner Ausbildung zur Ergotherapeutin in einem
Kindergarten in Salzburg.
Als Ergotherapeutin habe ich mich auf die Arbeit mit Kindern und
Jugendlichen spezialisiert.

Beim Aufbau der Kinderseelenhilfe (Kinder und Jugendpsychiatrische
Ambulanz) und im BAZ St. Gilgen (Berufsausbildungszentrum für
beeinträchtigte Jugendliche) wurde meine ergotherapeutische Kompetenz
und mein Fachwissen erweitert und gefestigt. Von 2009-2014  arbeitete ich an der Tagesklinik der Kinder und Jugendpsychiatrie in Salzburg.
Seit 2009 bin ich als freiberufliche Ergotherapeutin für Kinder
und Jugendliche tätig.

 

Zusatzausbildungen

  • Sensorische Integrationstherapie nach Dr. Jean Ayres
  • Therapeutisches Klettern
  • Übungsleiter im Sportklettern
  • Yogalehrerin

Fortbildungen zu folgenden Themen

  • Geschickte Hände- Entwicklung der Handgeschicklichkeit
  • Diagnostik mittels M-ABC-2
  • Diagnostik FEW-2
  • Neuroanatomie (Formatio Reticularis, limbisches System,
    vegetatives Nervensystem)

Projekte

  • Friedensflotte
  • DIY (Workshops für junge und Frauen)
Gabi Innerhofer

ablauf

Verordnung

Ergotherapie wird vom Arzt verordnet. Dieser Verordnungsschein muss bei der jeweiligen Gebietskrankenkassa chefärztlich bewilligt werden, denn nur so ist eine teilweise Kostenrefundierung durch die Kassa gewährleistet.

Therapieorganisation

Eine Therapieeinheit dauert 60 Minuten. Wobei ich 50 Minuten intensiv mit ihrem Kind arbeite und die letzten 10 Minuten für anfallende Fragen und Rückmeldungen reserviert sind. Die erste Stunde ist eine Diagnostiksstunde, in der ich eine ergotherapeutische Anamnese und Befundung durchführe.

Nach den ersten drei bis vier Stunden wird ein Elterngespräch vereinbart um den Befund und ihre Anliegen an die Ergotherapie zu besprechen und gemeinsam die Ziele festzulegen.

Bei Krankheit oder privaten Abwesenheitsgründen bitte ich Sie, den Termin spätestens 24 Stunden (= 1 Tag) vorher bei mir abzusagen. Ansonsten wird die versäumte Stunde verrechnet.

Auch ich bin um eine regelmäßige Durchführung bzw. zeitgerechte Absage der Therapiestunde bemüht.

Gratis Parkplätze sind direkt bei der Praxis vorhanden.

Therapiekosten

Die Therapiekosten für die erste Stunde betragen EUR 80,-. Die Kosten für jede weitere Stunde betragen EUR 70,-.

Die Zahlungsform (bar oder per Überweisung) können sie selbst entscheiden.

Am Ende der Therapie reichen Sie die Rechnung, die bewilligte Verordnung und die Zahlungsbestätigung bei ihrer Krankenkassa ein und bekommen je nach Kassa ungefähr die Hälfte rückerstattet.

kontakt

Ich freue mich über Ihre Nachricht!

Gabi Innerhofer Portrait
Sie erreichen mich telefonisch unter
+43 650 4027385

oder gerne auch über das Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Praxis-Adresse

Erentrudisstraße 20/35
5020 Salzburg

Karte Anfahrt Ehrentrudisstraße Salzburg(Stadt)